Arabisches Vollblut PDF Drucken E-Mail

 

Arabisches Vollblut

Älteste Südpferderasse der Welt, auf der arabischen Halbinsel gezüchtet. Der heutige Vollblutaraber wird auf die Stämme Kuhayalan, Saqlawi und Muniqi zurückgeführt. Diese Rasse zeichnet ein kleiner hechtförmiger Kopf mit eingesenkten Nasenrücken , kleine Maul und große Stirnpartie, weit hervortretende , ausdrucksvolle Augen mit feingeformten Ohren aus. Typisch ist der hochgetragene Schweif mit auffälligem Bogen. Sie sind ca. 145cm bis 158cm groß. Das Arabische Vollblut ist für seine eleganten Bewegungen berühmt, die hauptsächlich im Galopp gut zu sehen sind. Der Trab hat viel Knieaktion, der Schritt ist schwächste Gangart dieser Rasse. Alle Gangarten sind harmonisch und elastisch aber wenig raumgreifend. Die Vollblutaraberzucht wird seit mehr als 5000 Jahren betrieben. Mohammed hatte den Stämmen des Nehschd das Arabische Vollblut zun Zeltgenossen gegeben und immer wieder ermahnt diese Rasse rein zu halten. Die Wüstenbeduinen nahmen das sehr ernst und achteten stets darauf, dass sich ein Pferd dessen Stammbaum Lücken aufwies nicht fortpflanzte. Selbst feindlichen Stämmen die Pferde gestohlen hatten teilte man die Stammbäume mit um die Reinheit der Rasse aufrechtzuerhalten. Nur die härtesten Tiere konnten den Ansprüchen tagelanger Jagd- und Eroberungszüge standhalten und auch nur diese Tiere wurden für die Zucht ausgewählt. Es wurde oft Inzucht betrieben um die positiven Eigenschaften noch zu verstärken. Das arabische Vollblut trägt in der Warmblutzucht das Kürzel „ox" hinter dem Namen der Kennzeichnung der Rasse. Die aus dem Orient importierten Pferde erhielten hinter dem Namen „ Or.Ar."= Originalaraber, die Nachzuchten dieser Pferde erhalten ein AV= Arabisches Vollblut.

 
Banner

sportpferd bei twitter.com

twitter_icon

Wer ist online

Wir haben 12 Gäste online
Copyright © 2018 sportpferd-international.de. Alle Rechte vorbehalten.
Portal für Sportpferde, Pferdesport und Pferdezucht. sportpferd-international.de
Banner