Siegerhengst 2009 CassilanoHengstpräsentation des Holsteiner Verbandes 

Am Wochenende des 05. und 06. Februar präsentierte der Holsteiner Verband seine Hengste für 2010. Die Veranstaltung begann mit dem Freispringen der Junghengste. Wie sollte es in Holstein anders sein, es war ein Highlight die 3 und 4 Jährigen Beschäler in der Springreihe zu beobachten. Quadros, der Quidam de Revel Sohn aus der Pia Estelle von Corrado I-Contender-Lord, war eine echte Augenweide. Vermögen und Technik der Extraklasse zeichnen diesen Hengst aus. Alle anderen gezeigten Hengste hielten sich ebenfalls schadlos über große Abmessungen. Ebenfalls stark unter Beobachtung stand der Siegerhengst der letztjährigen Hauptkörung. Cassilano, von Cassini I aus der Notre Dame I von Lavaletto-Corofino , löste die an ihn gestellten Aufgaben ohne großes Aufsehen und zeigte sich bei seinem ersten Auftritt unter dem Sattel sehr gelöst, bei guten Grundgangarten. Eine echte Erscheinung, trotz seiner erst 3 Jahre, war Catoo von Con Air aus der Flair I von Caletto I-Corporal - Roman. Catoo wusste schon durch sein Auftreten die Zuschauer für sich einzunehmen. Der kleine aber sehr gute Chin Champ von Chin Chin aus einer Carvallo-Contender Mutter zeigte sich besonders geschickt beim Überwinden der Hindernisreihe. Der zweite Programmpunkt war das Vorstellen der Althengste an der Hand, diese erfolgte unterteilt nach den Blutlinien. Alle der dort vorgestellten Hengste waren super in Schuss, vor allem konnte Limbus von Landgraf aus einer Fier De Lui Z-Marlon XX Mutter bei seiner Heimkehr überzeugen. Nach einer kurzen Umbaupause begann der Kurzparcours, hier stellten Top Reiter aus dem Land zwischen den Meeren die Hengste gemäß ihres Alters und Ausbildungsstandes vor. Janne-Friederike  Meyer stellte" ihre" Verbandshengste sehr gekonnt vor. Clarimo von Clearway aus der berühmten Wisma H von Caletto II-Mahmud wusste besonders zu überzeugen. Die Verbandshengste haben sich trotz einer nur sehr kurzen Eingewöhnungsphase sehr gut mit den Reiter Thieß Luther und Thomas Voss gezeigt, davon könnt ihr euch in der Diashow überzeugen. Ein echter mit viel Spannung erwarteter Punkt folgte jetzt, Hirtentanz, der Trakehner von Axis aus der Herzlani TRA von Kostolany TRA-Ginster TRA, der erste Trakehner seit über 30 Jahren, er sprang sehr leichtfüßig über die beachtlichen Abmessungen und ist eine Bereicherung für die Holsteiner Pferdezucht. Den Schlußpunkt bildete der international erfahrene Cartani von Carthago aus der Taggi von Landgraf-Benedictus, dieser wurde von Charlotte Lund gekonnt in Szene gesetzt. Zum Schluss wurde der Decksprung verlost und alle hielten ihre Eintrittskartennummer gespannt in der Hand. Der Freisprung eines Junghengstes konnte ein junger Finne gewinnen, jedoch musste das Gewinnerinterview auf Grund der schlechten finnisch Kenntnisse von Carsten Sostmeier in deutsch geführt werden.   

 
Banner

sportpferd bei twitter.com

twitter_icon

Wer ist online

Wir haben 15 Gäste online
Copyright © 2018 sportpferd-international.de. Alle Rechte vorbehalten.
Portal für Sportpferde, Pferdesport und Pferdezucht. sportpferd-international.de
Banner