Pferderassen
Carmarguepferd PDF Drucken E-Mail

Carmarguepferd

Das ist eine Ponyrasse aus Frankreich bzw. aus dem Rhone-Delta, sie sind ca. zwischen 1,35cm und 145cm groß und meist Schimmel. Die Ponys sind genügsam und hart mit feurigem Temperament und gutem Charakter. Sie besitzen einen feinen, langen Kopf vom orientalischen Typ mit breiter Stirn. Die Schulter ist steil, die Brust gut entwickelt. Die leichte Hinterhand neigt zur Eselsgruppe. Mähne und Schweif sind ausgesprochen dick. In der Carmargue werden diese Ponys für die Arbeit mit Stieren verwendet aber auch für Trekking sind sie beliebt. Außerdem zeichnet sich die Rasse durch Durchhaltevermögen aus. Sie wachsen in halbwilden Herden in der Carmargue bzw. in den Sumpfgebieten des Rhone-Deltas. Dort sind sie gut an die Witterungsverhältnisse angepasst und können sogar ihre Nüstern verschließen um Grasshalme unter Wasser abzugrasen.

Carmarque 

 
Berber PDF Drucken E-Mail

Berber

Diese Rasse zählt zu den Warmblutpferden und stammt aus Nordafrika. Es sind wahrscheinlich Nachkommen numedischer Pferde die bereits die Karthager zähmten. Diese Pferde sind keine Nachkommen wilder Pferde sonder ein Gemisch aus Haupferden aus Ägypten, Phönizien, Griechenland und vielleicht auch aus Spanien. Seit 800 nach Chr. Wurden sie mit Arabern gepaart. Sie wurden nach Westeuropa exportiert und Vorfahren der Andalusier. Diese Rasse hat einen schmalen Kopf mit Ramsnase und starkem Hals und Rücken. Die Kruppe ist etwas überbaut und abschüssig . Der Schweif ist niedrig angesetzt. Seine Widerristhöhe beträgt nicht mehr als 145cm. Der Berber ist zäh und mit viel Temperament ausgestattet. Er ist ausdauernd und kann von kargem Futter leben.

 
Ardenner PDF Drucken E-Mail

Ardenner

Der Ursprung dieser Kaltblutrasse liegt in Frankreich und Belgien sie sind zwischen 155cm bis 160cm groß und sie sind für ihr ruhiges und ausgeglichenes Wesen bekannt. Es sind kompakte massive Pferde, ein wuchtiger Körper liegt auf kurzen Beinen, der Kopf ist groß, die Stirn breit und der Hals kräftig. Sie eignen sich hervorragend für den Waldbau. Es ist eine sehr alte Rasse und stammt vom Waldpferd ab und schon Napoleon verwendete die Pferde zum Ziehen von Geschützen .Der Zuchtbeginn liegt in der Römerzeit etwa 50 vor Chr. Zunächst in Mauretanien. Das Gewicht eines ausgewachsenen Ardenners beträgt etwa 1000kg.
Aredenner

 
Anglo- Normanne ( Cheval de Selle Francais ) PDF Drucken E-Mail

 

Anglo-Normanne ( Cheval de Selle Francais)

Ein Pferderasse stammend aus Frankreich mit einer Widerristhöhe von ca. 160 bis 168 cm. Sie eignet sich zum Reiten und vor allem für den Springsport auch auf Jagden ist diese Rasse zu finden. Seine Bewegungen sind elastisch, schwungvoll und raumgreifend. Auffällig ist die hohe Knieaktion im Trab. Es besitzt einen breiten Kopf mit weit auseinander liegenden Augen und langen, lebhaften Ohren. Der hals ist lang und gut bemuskelt, er geht in starke schräge Schultern über. Der Rücken ist lang und die Hinterhand muskulös. Die Rasse gibt es seit ca. 1000 Jahren , der Ursprung liegt in der Normandie. Zur Verbesserung der Rasse wurde seit 1898 in großem Stil Englisches Vollblut eingekreuzt.
Anglo-Normanne

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Banner

sportpferd bei twitter.com

twitter_icon

Wer ist online

Wir haben 45 Gäste online
Copyright © 2018 sportpferd-international.de. Alle Rechte vorbehalten.
Portal für Sportpferde, Pferdesport und Pferdezucht. sportpferd-international.de
Banner